Auslandsauftritt der Waden im Blickpunkt Biebrich

Auch in der Märzausgabe des „Blickpunkt Biebrich“ findet die Reise der Biebricher Waden nach Gent-Ledeberg große Beachtung:

Biebricher Waden international

Kolping-Männerballett beim Karnaval in Gent-Ledeberg

Auf Einladung des „Organisatiecomité Karnaval Ledeberg“ hatte das Kolping-Männerballett „Die Biebricher Waden“ die einmalige Gelegenheit, Fastnacht in Wiesbadens Partnerstadt Gent vor Ort live und in Farbe zu genießen.

Ledeberg ist ein Stadtteil von Gent mit ca. 8.000 Einwohnern und 11 Karnevalsvereinen.

Es war, dies sei vorausgeschickt, ein unvergessliches Wochenende.

Den Auftakt bildete ein Empfang im Rathaus von Gent. Nach der Begrüßung der durch den Stadtrat für Kultur, Tourismus und Feste, Lieven Decaluwe und dem Überreichen der vom Wiesbadener Oberbürgermeister Dr. Helmut Georg Müller zur Verfügung gestellten Gastgeschenke, trug sich die Gruppe ins Goldene Buch der Stadt ein.

Abends war es dann soweit, der erste internationale Auftritt bei der „Plateaushow“ rückte näher. Im Gegensatz zur rheinischen Fassenacht konnte man dort ausschließlich Tanzdarbietungen und Playbackshows bestaunen. Die Wild-West Show der Biebricher Waden fügte sich nahtlos ins Programm ein, so dass die Cowboys und Bardamen erst nach drei Zugaben die Bühne verlassen konnten.

Der Samstag begann mit einer Führung durch die wunderschöne Genter Altstadt mit Odette und Marijke. Nachmittags – es standen gefühlte 11 Sonnen am Himmel – startete der über 40 Programmpunkte zählende närrische Lindwurm. Die Biebricher Waden waren eingeladen, mit Keizer Christoph I und Keizerin Simonneke I auf dem Wagen der Prinsenkamer durch das fastnachtliche Ledeberg zu fahren. Das Fahrzeug war eigens für diesen Zweck mit dem Logo der Waden geschmückt.

Abends dann – nach dem Karnevalsempfang – wurde das Standvermögen der Gruppe auf eine harte Probe gestellt. Zusammen mit einem Musikzug aus Holland ging es auf zum musikalischen Umzug durch 15 Ledeberger Karnevalskneipen. Am Ende des Abends stand auch hier fest: Prüfung mit Bravour bestanden.

Ein gemeinsames Mittagessen mit den Gastgebern am Sonntag rundete ein einmaliges Erlebnis ab. Patrick van Damme mit seinem Team hatte für alle nur erdenklichen Annehmlichkeiten gesorgt. Wir waren, so Peter Vorndran, von der herzlichen Aufnahme und der phantastischen Organisation tief beeindruckt und bedanken uns von Herzen dafür. Wir haben in diesen drei Tagen viele neue Freunde gefunden und werden immer mit Freude an dieses Wochenende zurückdenken