Wolfgang Gores am Marterpfahl der „Waden“

Auch vor der Prominenz macht das Kolping-Männerballett „Die Biebricher Waden“ nicht halt.

So musste auch Ortsvorsteher Wolfgang Gores erfahren, was es bedeutet, sich mit wilden Cowboys anzulegen.

100_3134a.jpg 100_3136a.jpg 100_3137a.jpg 100_3139a.jpg

 

 

Dem Vernehmen nach soll er Aschermittwoch aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Backstage

waden-stilleben3.jpg

Auslandspresse

Auch in Wiesbadens Partnerstadt Gent spricht man bereits über die Biebricher Waden, wie hier in einem Artikel im gentenaar.be

Es wird der Auftritt der „Waden“ bei der Plateaushow des befreundeten Karnevalsvereins aus Gent-Ledeberg am 15. Februar 2008 angekündigt.
Dort wird Karneval nämlich erst 14 Tage später gefeiert – ideal, denn so können die Freunde aus Gent am Fastnachtswochenende nach Wiesbaden kommen und wir sie zwei Wochen später dort besuchen, um gemeinsam zu feiern!


Pressestimmen vom Wochenende

Tagblattbericht über die Sitzung der Himmelsgeister am Freitag, den 18. Januar 2008 im Turnerheim Dotzheim

Tagblattbericht über die Sitzung der Lust’ge Kunne am Samstag, den 19. Januar 2008 im Bürgersaal der Galatea-Anlage

mini-dsc08120.JPG

Wahrscheinlich wäre er lieber richtigen Indianern in die Hände gefallen…

… denn schlimmer als das, was Guntram Eisenmann bei unseren Cowboys erdulden musste, könnte es dort auch nicht sein!

mini-dsc02174.JPG

So sieht ein eingefleischter Eintracht-Fan in den Klauen der Biebricher Waden aus!

So haben wir aber nicht gewettet!!! :)

Wenn eine der „Barschlampen“ vergisst, beim Umziehen das Strumpfband auszuziehen, dann freuen sich die Biebricher Waden auf eine Kiste Bier!

mini-dsc08291.JPG mini-dsc08293.JPG mini-dsc08295.JPG

Was passiert aber, wenn das Strumpfband gar nicht erst angezogen wurde????

Der Lohn unserer diesjährigen Mühen ….

…. sind bisher diese Orden:

mini-dsc07877.JPG

Die Waden auf Tour….


gent.jpg

Das erste „Mammut“-Wochenende ….

.. ist überstanden.Am Freitag hatten wir gleich drei Auftritte, zuerst bei der Damensitzung des KCR, dann ging es gleich weiter zur Prunksitzung der Narrenlust

mini-dsc07479.JPG

und von dort aus im Eiltempo nach Delkenheim, weil es hieß, wir wären viel früher dran als geplant. Die „Lustiche Schotte“ haben normalerweise ihre Sitzung immer im Tattersall, aber der stand am Freitag wegen Bauarbeiten noch nicht zur Verfügung.

 

waden-freitag.jpg

Als wir dann in Delkenheim ankamen, stellte sich heraus, dass wir noch viel Zeit bis zu unserem Auftritt hatten.

mini-dsc07733.JPG mini-dsc07738.JPG mini-dsc07727.JPG

Da unsere Trainerin Sabine nach Delkenheim nicht mehr mitkommen konnte, ist Katja Mühling von den Tanzbärchen kurzfristig als Betreuerin eingesprungen.

mini-dsc07525.JPG

Am Samstag nur ein Auftritt – die reinste Erholung! Wir waren bei der Ratschengarde im Germaniaheim – endlich mal ein Auftrittsort, den einige von uns auch zu Fuss erreichen konnten. So war dann auch nach dem Auftritt noch Zeit und Gelegenheit genug, ausgiebig zu feiern.

mini-dsc07797.JPG mini-dsc07809.JPG mini-dsc07812.JPG

mini-dsc07799.JPG mini-dsc07748.JPG mini-dsc07798.JPG

Auch die Wiesbadener Presse hat von unseren Wochenend-Aktivitäten berichtet, hier könnt Ihr es nachlesen:

Das Wiesbadener Tagblatt berichtet über die Sitzungen der Narrenlust Waldstraße und der Ratschengarde

Der Kurier hat ebenfalls einen Artikel über die Sitzung der Narrenlust Waldstraße veröffentlicht.

 

(Die Fotos können durch Anklicken vergrößert werden)

Helau – Die 5. Jahreszeit hat begonnen!

Weihnachten und Silvester sind gerade erst vorbei, und schon geht es mit Volldampf in die 5. Jahreszeit:

Wir „Biebricher Waden“ hatten am 5. Januar unseren ersten Auftritt für dieses Jahr.

Im Rahmen des Schlachtfestes des Carnevalsclubs „Die Wubbe“ im Gemeinschaftszentrum Klarenthal traten wir in fast voller Besetzung als Cowboys und Bardamen auf.

mini-dsc07173.JPG mini-dsc07186.JPG mini-dsc07212.JPG

Die eigentliche Kampagnen-Eröffnung war für uns aber bereits am 10. November 2007, wo wir bei der Festlichen Weinprobe von Kolpings Närrischen Gesellen im Biebricher Kettelerhaus erstmals unseren neuen Tanz präsentierten.

hebung.jpg bardamen.jpg marterpfahl.jpg

Der Auftritt in Klarenthal war jedoch insofern für uns trotzdem eine Premiere, als nun auch unsere Zugabe – unser eigentliches „Highlight“ – einstudiert war und endlich auch alle erforderlichen Kostüme zur Verfügung standen.

Und obwohl auf der Fahrt nach Klarenthal noch keiner von uns so recht in Fassenachts-Stimmung war, kam unser Auftritt sehr gut an und es hat allen riesigen Spass gemacht.

Die Kampagne 2008 ist außerordentlich kurz– am 6. Februar ist ja schon wieder Aschermittwoch und damit bekanntlich (fast) alles vorbei – so dass nun ein harter Monat vor uns liegt, denn es stehen bis zum Fastnachtssonntagszug noch 23 Auftritte der Biebricher Waden an!